Onlineberechnung des Schwerewertes g

Innerhalb Deutschlands kann der Schwerewert g für einen Punkt auf der Erdoberfläche im DHSN96 aus den Lagekoordinaten im ETRS89 und der physikalischen Höhe im DHHN92 auf Grundlage eines Modells berechnet werden.
Die zu erwartende Genauigkeit ist in der Regel besser als 2 mgal, bei stark bewegter Topographie (z.B. im Hochgebirge, bei engen und steilen Tälern) besser als 7 mgal.

Erläuterungen 
ETRS89
ellipsoidische Koordinaten


Höhe im DHHN92
Schwerewert

Die Genauigkeit der Angabe liegt üblicherweise im Rahmen der beschriebenen Fehlermaße. Das BKG übernimmt jedoch keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben.Weitergehende Nachfragen richten sie bitte per E-Mail unter dem Betreff "Schwerewertanfrage" an die Adresse mailbox@bkg.bund.de.